Klosterkirche im Fruehling dev14 DSC00986Am Ostrand eines kleinen Kalksteinplateaus des Schafberges, hoch über dem Lauf der Unstrut beherrscht Zscheiplitz mit seiner alten Klosterkirche die Silhouette der Landschaft. Von seiner Höhe aus bietet sich ein bezaubernder Ausblick auf das Unstruttal und die gegenüber des weiten Tals gelegene Neuenburg.
1985 war die Klosterkirche wieder in einem katastrophalen Zustand und dem Verfall preisgegeben.  Die Klosterbrüder wagten sich, trotz fehlender Mittel, sich des Baudenkmals anzunehmen und es so vor weiteren Schäden zu bewahren.

 

Öffnungszeiten

Auf Grund der COVID-19 Krise wissen wir noch nicht, wann die Klosterkirche wieder geöffnet werden darf und wann Führungen oder Konzerte möglich sein werden. Der Verein der Klosterbrüder bittet daher um Verständnis, keine näheren Auskünfte geben zu können.